FAQs zur Benutzung

Wie funktioniert die Registrierung über das markant.net?
Passwortgeschützte Bereiche der ONE GLOBE Plattform können Sie nur nutzen, wenn Sie als Industrie- oder Handelspartner der Markant im markant.net freigeschaltet und angemeldet sind. Falls Sie noch keinen Account für das markant.net besitzen, können Sie diesen über das Kontaktformular auf der...

Casefiles

Um Ihrem Informationsbedarf noch treffsicherer zu entsprechen, haben wir die ONE GLOBE Casefiles entwickelt. In den Casefiles werden die Inhalte unserer Services themenspezifisch für Sie zusammengestellt.

Neueste Informations-Schreiben

  • CH: Aktualisierung der Unionsliste genehmigter Biozid-Wirkstoffe

    Die Biozidprodukteverordnung (VBP) regelt die Zulassung und Verwendung von Biozidprodukten, genauso wie die Einstufung, Verpackung und Kennzeichnung...

  • EU: Anpassung der Spezifikationen für Lebensmittelzusatzstoffe hinsichtlich Rückständen von Ethylenoxid

    Die Verordnung (EG) Nr. 1333/2008 regelt den Einsatz der EU-weit zugelassenen Zusatzstoffe in Lebensmitteln. Die Verordnung (EU) Nr. 231/2012 enthält die Spezifikationen der zugelassenen Lebensmittelzusatzstoffe. Außerdem ist festgelegt, dass Ethylenoxid nicht zur Sterilisierung von Lebensmittelzusatzstoffen verwendet werden darf....

  • EU: Höchstgehalte für ∆9 -THC in Hanfsamen und daraus gewonnene Erzeugnisse festgelegt

    Die Verordnung (EG) Nr. 1881/2006 regelt Höchstgehalte für verschiedene Kontaminanten in Lebensmitteln. Mit der Verordnung (EU) 2022/1393 werden nun Höchstgehalte für Delta-9-Tetrahydrocannabinol (∆9 -THC)-Äquivalente (die Summe aus ∆9 -THC und ∆9 -THCA) ergänzt...

  • AT: Änderung Codexkapitel B1 Trinkwasser

    Das Österreichische Lebensmittelbuch (Codex Alimentarius Austriacus) dient zur Definition und Verlautbarung von Begriffsbestimmungen, Sachbezeichnungen, Untersuchungsmethoden und Beurteilungsgrundsätzen sowie Richtlinien für das Inverkehrbringen von Waren....

  • DE: Neufassung der Leitsätze für Fleisch und Fleischerzeugnisse

    Das deutsche Lebensmittelbuch ist eine Sammlung von Leitsätzen, in denen Herstellung, Beschaffenheit oder sonstige Merkmale zahlreicher Lebensmittel beschrieben werden. Die Leitsätze für Fleisch und Fleischerzeugnisse wurden überarbeitet und neugefasst...

  • DE: Stellungnahmen des ALS zu Gentechnik und Aktualisierung des Leitfadens zur Kontrolle gentechnisch veränderter Lebensmittel

    Die Stellungnahmen des Arbeitskreises Lebensmittelchemischer Sachverständiger der Länder und des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (ALS) dienen als Hilfestellung bei der Auslegung und Anwendung des Lebensmittelrechts. Auf der 118. Sitzung des ALS vom 28. bis zum 30. März 2022 wurden folgende Stellungnahmen beschlossen, die nun veröffentlicht wurden:

  • DE: Stellungnahme des ALS zu Nährwertangaben von getrockneten Pilzen

    Die Stellungnahmen des Arbeitskreises Lebensmittelchemischer Sachverständiger der Länder und des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (ALS) dienen als Hilfestellung bei der Auslegung und Anwendung des Lebensmittelrechts. Auf der 118. Sitzung des ALS vom 28. bis zum 30. März 2022 wurde folgende Stellungnahme beschlossen, die nun veröffentlicht wurde:

  • DE: Stellungnahme des ALS zu Bittereinheiten von „Pils/Pilsener“

    Die Stellungnahmen des Arbeitskreises Lebensmittelchemischer Sachverständiger der Länder und des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (ALS) dienen als Hilfestellung bei der Auslegung und Anwendung des Lebensmittelrechts. Auf der 118. Sitzung des ALS vom 28. bis zum 30. März 2022 wurde folgende Stellungnahme beschlossen, die nun veröffentlicht wurde:

  • DE: Stellungnahme des ALS zur Kennzeichnung von Schokoladenerzeugnissen als Zutat

    Die Stellungnahmen des Arbeitskreises Lebensmittelchemischer Sachverständiger der Länder und des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (ALS) dienen als Hilfestellung bei der Auslegung und Anwendung des Lebensmittelrechts. Auf der 118. Sitzung des ALS vom 28. bis zum 30. März 2022 wurde folgende Stellungnahme beschlossen, die nun veröffentlicht wurde: