FAQs zur Benutzung

Wie funktioniert die Registrierung über das markant.net?
Passwortgeschützte Bereiche der ONE GLOBE Plattform können Sie nur nutzen, wenn Sie als Industrie- oder Handelspartner der MARKANT im markant.net freigeschaltet und angemeldet sind. Falls Sie noch keinen Account für das markant.net besitzen, können Sie diesen über das Kontaktformular auf der...

ERP - European Recycling Platform

ERP gibt die Vorteile multinationaler Recyclingverfahren an ihre Kunden weiter und hat sich damit als wettbewerbsfähigste Lösung etabliert.

AUDITmobile - Das QS Tool für Handel und Industrie

AUDITmobile unterstützt beim Audit- und Dokumentenmanagement. Auch Begehungen, Filialchecks oder Warenprüfungen werden durch AUDITmobile optimal ausgeführt und dokumentiert – und das mobil.

Projekt LARGO

Das Schweizer Lebensmittelrecht wurde mit dem Projekt LARGO einer Totalrevision unterzogen. Mit dem 1. Mai 2017 treten das neue Lebensmittelgesetz und zahlreiche neue Verordnungen in Kraft.

Neueste Beiträge

  • EU: Unionszulassung für die Biozidproduktfamilie „Iodine Teat Dip Products“

    Mit der Durchführungsverordnung (EU) 2020/202 erhält die Biozidproduktfamilie „Iodine Teat Dip Products“ für die Produktart 3 (Hygiene im Veterinärbereich (Desinfektionsmittel)) eine Unionszulassung für die Bereitstellung auf dem Markt und die Verwendung.

  • EU: Fruchtfleisch, Saft und konzentrierter Saft aus dem Fruchtfleisch der Kakaopflanze als traditionelles Lebensmittel aus einem Drittland zugelassen

    Mit dieser Verordnung wird Fruchtfleisch, Saft und konzentrierter Saft aus dem Fruchtfleisch von Theobroma cacao L. (traditionelles Lebensmittel aus einem Drittland) in die Unionsliste der zugelassenen neuartigen Lebensmittel aufgenommen.

  • EU: Neue Anforderung an Salmonellen in Reptilienfleisch

    Die Verordnung (EG) Nr. 2073/2005 legt mikrobiologische Kriterien für Lebensmittel fest. Dabei wird zwischen Lebensmittelsicherheitskriterien und Prozesshygienekriterien in verschiedenen Lebensmittelkategorien unterschieden. Nun wurde die Verordnung (EG) Nr. 2073/2005 durch ein neues Lebensmittelsicherheitskriterium für Reptilienfleisch ergänzt.

  • EU: Einrichtung des Registers geschützter geografischer Angaben für aromatisierte Weinerzeugnisse und Liste der bestehenden geografischen Angaben

    Mit dem oben genannten Informationsschreiben informierten wir darüber, dass die Verordnung (EWG) Nr. 1601/91 durch die Verordnung (EU) Nr. 251/2014 aufgehoben und ersetzt wurde. Seitdem regelt die Verordnung (EU) Nr. 251/2014 die Begriffsbestimmung, Beschreibung, Aufmachung und Etikettierung von aromatisierten Weinerzeugnissen sowie den Schutz geografischer Angaben für aromatisierte Weinerzeugnisse...

  • DE: Neue mikrobiologische Richt- und Warnwerte der DGHM veröffentlicht

    Die Fachgruppe Lebensmittelmikrobiologie und -hygiene der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM) hat im November 2019 ihre mikrobiologischen Richt- und Warnwerte zur Beurteilung von Lebensmitteln überarbeitet und Mitte Februar 2020 veröffentlicht

  • EU: BREXIT – Abkommen über den Austritt des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland in Kraft getreten

    Am 31. Januar 2020 ist das Abkommen über den Austritt des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland aus der EU in Kraft getreten. Es besteht ein Übergangszeitraum bis zum 31. Dezember 2020. Während dieses Übergangszeitraums gilt für beide Seiten weiterhin das Unionsrecht.

  • EU: Aktualisierte Referenzwerte für Maßnahmen für die Stoffe Chloramphenicol, Malachitgrün und Nitrofuranmetabolite

    Neben den Rückstandshöchstmengen gibt es im europäischen Recht die Möglichkeit, sogenannte Referenzwerte für Maßnahmen festzulegen. Die Referenzwerte für Maßnahmen werden festgelegt, wenn für einen pharmakologisch wirksamen Stoff in einem tierischen Lebensmittel keine Rückstandshöchstmenge existiert, die Überwachung dieses Stoffes aber erforderlich ist.
    Dies kann auch dann der Fall sein, wenn die Verwendung der betreffenden pharmakologischen Stoffe in der Union nicht zulässig oder ausdrücklich verboten ist. Referenzwerte für Maßnahmen gelten sowohl für Lebensmittel, die in der Union hergestellt wurden, als auch für Lebensmittel, die aus Drittländern eingeführt werden.

  • EU: Neue zulassungspflichtige Stoffe in Anhang XIV der REACH-Verordnung

    Die Verordnung (EG) Nr. 1907/2006, kurz REACH-Verordnung, regelt die Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von chemischen Stoffen in der EU. Anhang XIV der REACH-Verordnung enthält ein Verzeichnis der zulassungspflichtigen Stoffe. Zulassungspflichtig sind besonders besorgniserregende Stoffe, oder auch Substances of very high Concern (SVHC).

  • EU: Veröffentlichung und Streichung harmonisierter Normen zu Funkanlagen

    Die Richtlinie 2014/53/EU (RED-Richtlinie) legt harmonisierte Anforderungen an Funkanlagen fest. Funkanlagen sind elektrische Geräte die Funkwellen empfangen und / oder senden. Sie müssen in erster Linien sicher sein, dürfen aber auch keine funktechnischen Störungen verursachen. Die RED-Richtlinie formuliert diese Ziele allgemein.